Vernissage

Endlich: Das neue „galaktische Kunstwerk“ in der Kleinen Aula des Neubaus wurde im Rahmen einer kleinen Vernissage eröffnet!

Eineinhalb Jahre nach dem ursprünglichen angesetzten Termin (Corona!) wurde das fantastische Keramik-Kunstwerk offiziell eingeweiht, das im Rahmen des Jubiläumsjahrs „50 Jahre Gymnasium Friedberg“ entstanden ist.

Anlässlich des Schuljubiläums kam die Künstlerin Keiyona C. Stumpf an ihre ehemalige Schule zurück. Zusammen mit den drei Kunsterzieherinnen, Frau Hanneder, Frau Herschke und Frau Kinski begeisterte sie 48 Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Workshops für das Keramikarbeiten. Die Künstlerin ließ in einem Workshop das Motto des Festjahres „Von Tiefseetauchern und Gipfelstürmern“ verbildlichen. Auch das farbenfrohe Holzrelief im Haupttreppenhaus der Schule geht auf Keiyona C. Stumpf zurück. Es entstand 2003 als deren Kunst-Leistungskursarbeit.

Mit fetzigen Jazz- und Musicalhits wurde die feierliche Eröffnung des neuen Großkunstwerks, bestehend aus 52 Keramikmedaillons, musikalisch umrahmt. Frau Spicker, die neue Musiklehrerin, wurde am Klavier von „Maestro“ Immler begleitet.

U. Multrus

 

     

© SGF