Das Gymnasium Friedberg erhält das Berufswahl-Siegel von Schule-Wirtschaft Bayern

Wie finden Jugendliche einen Beruf, der ihre Erwartungen erfüllt? In der Stadthalle in Gersthofen hat die Initiative Berufswahl-Siegel 14 Schulen und einen Mittelschulverbund mit zwei Schulen ausgezeichnet. Auch das Friedberger Gymnasium erhielt das Berufswahl-Siegel. Die ausgezeichneten Schulen bieten laut Pressemitteilung der Initiative herausragende Projekte und Maßnahmen zur Studien- und Berufsorientierung an.

Das Berufswahl-Siegel stellt ein freiwilliges und schulartübergreifendes Analyseinstrument dar und ist ein Projekt von Schule-Wirtschaft Bayern. Da das Siegel im Bereich der Gymnasien nur selten vergeben wird, freut es alle Verantwortlichen am Gymnasium Friedberg umso mehr, dass eine regionale Jury überzeugt werden konnte und das SGF die für die Auszeichnung erforderlichen Kriterien erfüllte. In der Laudatio in Gersthofen wurde besonders die Förderung durch die Schulleitung, das persönliche Engagement vieler Lehrkräfte sowie das strukturierte Konzept am Gymnasium gewürdigt. Dazu gehören etwa die Begabtenförderung, der Berufsinformationsnachmittag für die 11. Klassen mit einem großen Marktplatz und einem Berufe-Speeddating. Ausdrücklich wurde auch die informative Homepage gewürdigt. Des Weiteren erfolgt durch die Kooperation mit dem Forum-Verlag ein individuelles Bewerbertraining. Als Siegel-Schule wird das Gymnasium Friedberg zukünftig in ein regionales und bundesweites Netzwerk eingebunden, kontinuierlich begleitet und beraten.

Die Festveranstaltung wurde von Schülerinnen und Schülern unserer Schule mit musikalischen Spitzenleistungen umrahmt, was vermuten ließ, dass das SGF ein musisches Gymnasium sei. Ein netter Nebeneffekt dieser Veranstaltung, der uns zusätzlich gefreut hat. (Bilder von der Verleihung des Berufswahlsiegels)