Gemeinde aktiv gestalten – die Klasse 8c im Gespräch

Im Rahmen des Lehrplanbereiches „Engagement in der Gemeinde“ fanden in der Klasse 8c verschiedene Aktionen statt.

Herr Wurzer

So erhielt die Klasse Besuch von Florian Wurzer, einem ehemaligen Schüler unseres Gymnasiums, der sich in der politischen Jugendarbeit engagiert. Er stellte die Möglichkeiten für junge Menschen, sich im Bereich der Parteien und der politischen Gremien zu engagieren, vor. Sehr deutlich zeigte er dabei auf, wie wichtig eine Partizipation gerade der Jüngeren ist, damit auch deren Interessen in einer zunehmend überalternden Gesellschaft und Politik stärker berücksichtigt werden.




Herr Matuschka und Frau Greiter

In der Folgewoche kamen die Jugendpfleger des Landkreises bzw. der Stadt Friedberg, Herr Mathias Matuschka, und seine Kollegin Frau Linda Greiter an unsere Schule. Auch hier wurden interessante Angebote vorgestellt, sich in die Gesellschaft einzubringen. Darüber hinaus hatten die Schülerinnen und Schüler aber auch die Möglichkeit, ihre Wünsche und Anregungen direkt vorzutragen. Vor allem die teilweise wenig jugendorientierte Anbindung einzelner Orte an Friedberg und Augsburg durch den Öffentlichen Nahverkehr kam dabei zur Sprache.




Herr Eichmann

Schließlich stattete die Klasse einen Besuch im Rathaus ab. Zunächst klopften die Schülerinnen und Schüler jedoch bei Herrn Eichmanns Büro an, wo sie einen ersten, etwas ernüchternden Einblick in die Arbeit des Bürgermeisters erhielten. Die vermutete Pracht des Amtes zeigte sich dann eher im Rathaussaal, wo die Jugendlichen ein angeregtes Gespräch mit Herrn Eichmann führten, in welchem sie auch kritische Fragen an ihn stellten. Mit einem geplanten Überblick über die Aktivitäten im Landkreis im Bereich „Ehrenamt“ durch Frau Sabrina Penn wird dieser Lehrplanbereich abgeschlossen in der Hoffnung, dass die Schülerinnen und Schüler neue Anregungen erhalten haben.