Besuch chinesischer Gaststudentinnen im Geographieunterricht der Klassen 10A und 10D

Eine Unterrichtsstunde besonderer Art erlebten die SchülerInnen zweier zehnten Klassen am 29. Januar, als drei Studentinnen der Universität Shandong über ihre Heimat China mit Blick auf geographische Fragestellungen berichteten. Die Gaststudentinnen der Universität Augsburg, Yan Hongxu, Gao Yichen und Yuan Xiaoli, die dieses Semester in Deutschland verbringen, referierten unter anderem über aktuelle Themen wie Verstädterung, die Problematik der Wanderarbeiter und das große Thema Globalisierung, wobei hier vom Gestern aus Zeiten des Handels über die Seidenstraße auf das Heute mit riesigen Containerhäfen im Perlflussdelta übergegangen wurde. Auch die negativen Seiten von Verstädterung und Globalisierung wie Wasser- und Luftverschmutzung, Verkehrsinfarkte und Smog wurden angesprochen. Zum Abschluss stellten die Studentinnen – auch wieder mit ansprechenden Fotos, Grafiken und Tabellen hinterlegt – Maßnahmen der chinesischen Regierung, diese Probleme in den Griff zu bekommen, vor.

Im Anschluss an den Vortrag hatten die Klassen die Gelegenheit Fragen zu stellen, wobei hier aber eher „andere“ Themen bei den SchülerInnen im Vordergrund standen: So erfuhren wir, dass die deutsche Küche nicht zu ihren Favoriten gehöre und sie Shoppen am Sonntag und Karaoke vermissten.