Klasse 10d beteiligt sich am Bürgergutachten der Staatsregierung Bayern

Im Oktober und November 2017 diskutierten rund 240 Bürgerinnen und Bürger auf Bürgerkonferenzen in jedem Regierungsbezirk sowie in der Landeshauptstadt München zwei Tage über die Zukunft ihrer Heimat Bayern. Sie formulierten rund 260 Ideen und Handlungsempfehlungen für die Politik. Diese Ergebnisse der regionalen Bürgerkonferenzen bilden die Grundlage der digitalen Bürgerkonferenz, bei der alle Bürgerinnen und Bürger Bayerns vom 27. Dezember 2017 bis 4. Februar 2018 ihre Ideen und Vorstellungen online einbringen können.

An dieser Bürgerkonferenz beteiligen sich auch die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse des Sozialwissenschaftlichen Zweiges, indem sie eigene Vorschläge zu den aufgeführten Themen formulieren. Darüber hinaus setzen sich die Schüler mit einzelnen Ideen auseinander, fällen ein eigenes Urteil und schreiben anschließend einen Kommentar zu dem ausgewählten Vorschlag.

Diese Form der Bürgerbefragung eröffnet den Jugendlichen eine neue Form der Partizipation, an der sie sich mit viel Begeisterung beteiligen. Nach Abschluss dieser zweiten Phase findet eine Auswertung und Weiterleitung an die TeilnehmerInnen statt.