Physik for Fun 

 

margin: 0px 20px 20px 0pxUnter dem Motto „Physik for fun“ stand der Experimentiernachmittag des P-Seminars Physik 19/21 unter der Leitung von Frau Weber. Hierbei sollten Schülern der Vinzenz-Pallotti-Schule einfache physikalische Sachverhalte mithilfe spannender und anschaulicher Versuche nähergebracht werden. Die Schüler durften wir schon zu Beginn unseres Seminars besuchen: Durch verschiedene Gruppenspiele lernten wir uns näher kennen und wir schlossen die Kinder schnell in unser Herz. Leider ließ die Corona-Lage einen Besuch der Pallotti-Schüler nicht zu, jedoch freuten wir uns, als wir die Nachricht bekamen, den Experimentiernachmittag mit interessierten Fünftklässlern unserer Schule durchführen zu können. Tatsächlich erfreute sich unser Angebot großer Beliebtheit und so konnte unsere Show am Mittwoch, den 07. Oktober - wenn auch vor anderem Publikum - doch noch stattfinden.

Auf dem Plan standen Experimente aus den verschiedensten Teilbereichen der Physik: Von der Mechanik und dem Luftdruck über die Elektrik bis hin zur Optik war alles dabei. Den Schülern wurden jedoch nicht nur spektakuläre Versuche wie beispielsweise zur implodierenden Dose oder zum Verhalten eines Schokokusses in einer Vakuumpumpe vorgeführt, sondern sie durften auch eigenverantwortlich Experimente durchführen. So konnten sie sich einen Stromkreis aufbauen oder eine Luftballonrakete durch das Klassenzimmer sausen lassen. Damit auch die physikalischen Hintergründe nicht zu kurz kamen, wurden diese im Anschluss an jeden Versuch erläutert und die Fünftklässler konnten die Erkenntnisse auf ihren Handouts festhalten.

Mit viel neuem Wissen, einer Urkunde und einem selbstgebauten Spektrometer (Vorrichtung, die Licht in seine Spektralfarben zerlegt) im Gepäck konnten sich die Schüler schließlich auf den Nachhauseweg machen. Ein gelungener Nachmittag für alle Beteiligten!

 Felix Fuß, Q12