Englischkurs der Q12 spendet Bäume für "Plant-for-the-Planet"

Gegen den Klimawandel kann jeder etwas tun – auch mit nur geringem Aufwand. Zu diesem Schluss kamen wir, der Englischkurs der Q12 von Frau Dr. Winkelmann, nachdem wir uns im Unterricht mehrere Wochen mit dem Thema Klimawandel, Erderwärmung und Umweltverschmutzung aller Art befasst hatten.

Am Ende dieses Blocks im Lehrplan angekommen, legte Frau Dr. Winkelmann uns einen Artikel über Felix Finkbeiner, den Gründer der Organisation „Plant-for-the-Planet“, vor. Dieser hatte sich im zarten Alter von neun Jahren in den Kopf gesetzt, in jedem Land der Erde eine Million Bäume zu pflanzen, um dem Klimawandel, über den die Erwachsenen immer nur reden, endlich den Kampf anzusagen. Seine Mission wuchs rasch zum heutigen Ziel an: 1000 Milliarden Bäume auf der ganzen Welt zu pflanzen.

„Plant-for-the-Planet“ ist heute eine globale Bewegung, Teil des Umweltprogramms der Vereinten Nationen und wird von vielen bekannten Persönlichkeiten und Firmen unterstützt.

So beschlossen wir, den inzwischen 22-jährigen Felix in seinem Vorhaben zu unterstützen und zusammen als Kurs so viele Bäume wie möglich für Campeche in Mexiko zu spenden. Schlussendlich hat unser Englischkurs mit einer Spende von 140 € bewirkt, dass „Plant-for-the-Planet“ seinem Ziel um 140 Bäume näher ist! Jeder beteiligte sich und erkannte, dass es wirklich keinen großen Zeitaufwand benötigt, um sich für die Umwelt und damit für unsere eigene Zukunft einzusetzen, sondern lediglich ein wenig Recherche und vor allem Interesse.

Zum jetzigen Zeitpunkt steht der Baumzähler von „Plant-for-the-Planet“ auf ungefähr 15 Milliarden gepflanzten Bäumen – das ist zwar schon eine beachtliche Zahl, jedoch vom eigentlichen Ziel noch ziemlich weit entfernt, also:

STOP TALKING, START PLANTING!

Katharina Bubmann und Emily Folcher, Q12