Brigitte-Sauzay Programm - Individueller Schüleraustausch

„Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt.“

Ludwig Wittgenstein

Ein dreimonatiger Schüleraustausch, selbst organisiert? Dies scheint auf den ersten Blick eine große Herausforderung zu sein, ist aber dank des Brigitte Sauzay Programms des Deutsch-Französischen Jugendwerkes (DFJW) sehr einfach zu bewerkstelligen.

Mehrere Schülerinnen haben in den letzten Jahren das Programm getestet. Sie waren in ganz unterschiedlichen Regionen Frankreichs für drei Monate zu Gast und sind um viele Erfahrungen und interessante Begegnungen reicher, und sprachlich enorm fortgeschritten, wieder nach Hause gekommen.

Das Programm richtet sich an Französischlernende ab Ende des zweiten Lernjahres, d.h. idealerweise an Schülerinnen und Schüler der 8.-10. Klassen. Sie bleiben mindestens 56 Tage (Klasse 8) bzw. mindestens 84 Tage (Klasse 9-10) in Frankreich und nehmen ebenso lange ihre Partnerin oder ihren Partner aus Frankreich bei sich auf. Die Schülerinnen und Schüler leben in den Gastfamilien, besuchen gemeinsam mit den Austauschpartnern die Schule und verbringen auch ihre Freizeit zusammen. So können sie Frankreich am besten kennen lernen, aber vor allem auch in die Sprache eintauchen.

Wie findet man einen Austauschpartner? Man kann unter der Rubrik „Kleinanzeigen“ auf der Homepage des DFJW entweder selbst eine Anzeige aufgeben, oder aber dort einen Austauschpartner suchen und – bei passendem Profil – kontaktieren. Die beiden Familien treten dann per Mail oder Skype in Kontakt und stellen einen individuellen Zeitplan für Besuch und Gegenbesuch der Austauschpartner auf.

Es entstehen den Gastfamilien nur die Zusatzkosten, die eine weitere Person in der Familie mit sich bringt. Die Bewerbung beim DFJW geht über ein sehr einfach gestaltetes Online-Verfahren und wird – bei erfolgreichem Abschluss – mit ca. €140 bezuschusst. Alle eingereichten Anträge, die die Rahmenbedingungen des DFJW erfüllen, werden aufgenommen, da das Programm keine zahlenmäßige Beschränkung hat – es sind also alle Anträge erfolgreich. Alle nötigen Informationen zum Programm können unter www.dfjw.org/brigitte-sauzay-programm eingesehen werden oder in meiner Sprechstunde nachgefragt werden.

Dr. S. Winkelmann