Landwirtschaft 3.0 – ein Besuch der Klasse 8c in Brunnen

Dass Landwirte heute ganz anders erzeugen und wirtschaften, wurde den Schülern und Schülerinnen der Klasse 8c bei ihrem Besuch auf dem landwirtschaftlichen Betrieb von Familie Teifelhart in Brunnen klar. Im Rahmen des Lehrplanthemas „Nachhaltigkeit“ bereitete sich die Klasse in den Wochen vor der Exkursion in einer umfassenden Gruppenarbeit auf die Themen „Energie“, „Mobilität“, „Digitalisierung“, „Klimawandel“ und „Fleischerzeugung“ vor.

Auf dem Hof staunten die Besucher aber dann doch über Größe und Vielfalt der Erzeugnisse. Zunächst mussten die Schüler und unsere Schulleiterin Frau Multrus, die die Klasse ebenfalls begleitete, jedoch die stürmische Begrüßung des Hofhundes Bazi überstehen, bevor alle zusammen vom Ehepaar Teifelhart begrüßt und dann zur Schweinemast geführt wurden. Dort gingen die Besucher auf Tuchfühlung mit den Tieren, die sich voller Neugier und äußerst zutraulich streicheln ließen.

Beim anschließenden Hofrundgang erhielten die Besucher zahlreiche Informationen über die Futtermittelerzeugung, bevor die Biogasanlage besichtigt wurde. Hier stieß auch MdL Peter Tomaschko zur Gruppe. Inwiefern die Politik sich mit dem Thema der Nachhaltigkeit auseinandersetzt, dies konnten die Schüler abschließend mit Herrn Tomaschko in einem ausführlichen Gespräch klären.

Um den durch die Informationsvielfalt erschöpften Schülern und Schülerinnen Lebenskraft nachhaltig zurückzugeben, grillten die Gastgeber das selbst produzierte Fleisch und selbst die Vegetarier bauten neue Energie bei Salat und Gemüse wieder auf.

Ulrike Kolper-Christl