Fachprofil Geschichte

„Die Großen der Erde sind Sterne, folglich können sie nur dann leuchten, wenn’s finster ist.“

Johann Nepomuk Nestroy

 

„‚Wenn ich den Mund auftue‘, sagte er eines Abends zu Selim, ‚dann sage ich oft Sachen, die verstehe ich selbst nicht. Ich weiß bloß eines: es lohnt sich, mir weiter zuzuhören. So ist es nämlich. Andere können Klarheit schaffen, ich kann noch etwas Besseres: Unklarheiten aushalten. Ich bin der totale Forscher.‘“

Sten Nadolny

 

„Soweit die historische Methode sich treu bleibt, muss sie das Wort nicht nur als vergangenes aufsuchen, sondern auch im Vergangenen stehen lassen.“

Joseph Ratzinger / Benedikt XVI.

 

Historische Erkenntnisse und historisches Bewusstsein mit dem Blick auf Zusammenhänge und Strukturen zu vermitteln sind Ziele des gymnasialen Geschichtsunterrichts. Im weiten zeitlichen Ansatz von der Sesshaftwerdung bis zur Gegenwartsgeschichte ist das Ziel ein Verständnis für geschichtliche und kulturelle Vielfalt als wesentliche Bestandteile demokratischer Werte.

Zentrales Anliegen des Geschichtsunterrichts am Gymnasium Friedberg ist auch ein regionalgeschichtlicher Zugriff, um dort das Echo von vermeintlich „großer“ und „kleiner“ Geschichte aufzuzeigen, eine Methodenvielfalt mit klarer Quellenorientierung zu verbinden und die geschichtliche Neugier auf das Gewordene, das Sicht- wie das Unsichtbare zu wecken.